Hotline: +49 9142 9688-0
Mail: info@decouvie.com
Fragen zum Produkt?
Wir helfen Ihnen!

Die fantastischen Fähigkeiten der Konjakwurzel - So kann sie bei der Ernährung helfen

Woher stammt die Konjakwurzel?

Die Konjakwurzel zählt zur pflanzlichen Gattung der Amophophallus. Besonders bekannt ist aus dieser Gattung die Titanwurz. Sie ist eine sehr große Pflanze und hat einen unverzweigten Blütenstand. Ihre Größe kann bis zu drei Metern betragen. Sie ist mit der Konjakwurzel verwandt. Die Konjakwurzel hat, wie ihre Verwandten, ihren Ursprung in den Tropen und Subtropen. Dort finde man sie überwiegend im Flachland. In einer Höhe zwischen 600 und 2.500 Metern ist sie besonders häufig zu finden. Die Konjakwurzel ist ein wählerisches Gewächs und braucht im Durchschnitt Temperaturen von 16 Grad Celsius. Die Konjakwurzel zeichnet sich durch ihre fleischige, lang wachsende Knolle aus. Diese kann bis zu 25 cm Durchmesser betragen. Hier lagert die Pflanze Nährstoffe und ihre Versorgungsstoffe. Natürlich kommt die Konjakwurzel nur in den Tropen oder Subtropen vor. In Europa jedoch wird sie auch gewerblich angepflanzt. So kann sie hier direkt verarbeitet werden, und muss keine kräftezehrenden Wege zurücklegen, bis sie hier angekommen ist. So bleiben auch ihre wertvollen Stoffe auf höchstem Niveau erhalten.

Welche Inhaltsstoffe bietet die Konjakwurzel?

Die Inhaltsstoffe der Konjakwurzel sind breit gefächert und sollen dabei alle eine große Rolle für die Gesundheit spielen. Zum einen enthält sie viele Glucomannan. Dieser Wirkstoff hat eine ähnliche chemische Struktur wie Stärke. Die Ketten der Kohlenhydrate sind ebenfalls stark verzweigt. Aber sie setzen s ich aus D-Glucose und D-Mannose zusammen. Das bedeutet, dass sie im Vergleich zu den bekannten Stärke-Ketten, deutlich weniger ansetzt und somit keine Gewichtszunahme erzeugt. Ist die Konjakwurzel getrocknet, so machen rund 40% ihrer Masse Glucomannan aus. Weiterhin ist Glucose enthalten, die wie ein natürlicher Träger der Energie agiert. Außerdem kann der Körper sie abspeichern und so auf sie zurückgreifen. Dies kann einen langanhaltenden Sättigungseffekt hervorrufen. Weiterhin enthält sie Monomere, D-Monosaccharide, Galaktose und Proteine. Daraus ergibt sich die ideale Kombination, um die Konjakwurzel beim Abnehmen einsetzen zu können. Außerdem ist sie sowohl für Vegetarier, als auch für Veganer geeignet.


So hilft die Konjakwurzel beim Abnehmen

Die Konjakwurzel kann in verschiedenen Darreichungsformen, als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Besonders bekannt sind auch Nudeln, welche aus der Konjakwurzel hergestellt werden. Durch die gut sättigenden Eigenschaften, wird der Körper gezwungen, eingelagerte Reserven anzugreifen, ohne dass dabei ein Hungergefühl aufkommt. Dies hat gerade bei einer gewünschten Gewichtsabnahme einen besonders wertvollen Effekt. Jeder der abnehmen möchte, aber nicht gegen seinen Hunger ankommt, findet hier vielleicht das perfekte Präparat, um sein Vorhaben endlich in die Tat umsetzen zu können.

Möchten Sie mehr über die Konjakwurzel und das passende Nahrungsergänzungsmittel erfahren, so erhalten Sie die gewünschten Informationen auf der Seite www.decouvie.com.

Verfasser:
Leoni-Daniela Unfried PR

Kontakt & weitere Informationen:
DecouVie GmbH
Bräugasse 2
D 91799 Rehlingen
Tel: +49 9142 96880
Email: info@decouvie.com

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.