Fast Food kann Darmkrebs auslösen – gesunde Ernährung geht anders

 

Wir alle wissen, dass Fast Food nicht die Krönung der Ernährung darstellt. Es ist alles andere als ungesund, und sollte nicht öfter als 2 Mal pro Monat auf dem Speiseplan stehen. Doch jetzt haben Wissenschaftler herausgefunden, dass durch zu viel Fast Food sogar Darmkrebs ausgelöst werden kann. Das Problem dabei ist: Es trifft nicht nur Erwachsene, sondern sogar Kinder sollen schon in frühen Jahren darunter leiden, sofern sie mit Fast Food reichlich in Kontakt gekommen sind. Neben Fettleibigkeit, zu hohen Cholesterinwerten und Diabetes hat die Jugend nun wohl auch mit Darmkrebs zu kämpfen. Und das alles, wegen Pommes und Burgern, die als Hauptnahrung gerne auf deutschen Tischen stehen. Übrigens: Wir sprechen hier nicht nur von Fast Food Restaurants. Auch die Zubereitung der Gerichte zu Hause können das Problem sein. Wir gehen hier einmal näher darauf ein und möchten eindringlich davor warnen, sich auf diese Ernährungsweise einzulassen. Wer bereits mitten drin steckt, sollte sich schleunigst darum bemühen, seinen Lebensstil auf eine gesunde Alternative zu lenken und die Ernährung umzustellen. Für sich und seine Familie.

 

 

 

Schnell in der Hand und schnell davon krank

 

 

 

Zugegebener Maßen kann ein Fast Food Restaurantbesuch ja eine praktische Sache sein. Das Essen ist schnell serviert und gerade auf Reisen oder wenn es einmal stressiger zugeht, spart es Zeit. Durch den Drive In geht es noch schneller und schon sind Burger, Pommes und Nuggets in der Tüte und kurz darauf im Magen. Dazu noch eine Limo und der Gau ist perfekt. Dass dies die Ausnahme darstellen sollte ist vielen bewusst. Wirklich? Laut Umfragen sehen das junge Erwachsene und Jugendliche unter 20 Jahren anders. Für sie gehört dieser Teil der Ernährung zum Alltag. Dabei sollte es wirklich nur selten in Anspruch genommen werden, sich ein Menü bei der Fast Food Kette der Wahl bedienen zu lassen. Ist es Bequemlichkeit, Unwissenheit oder sogar eine Sucht? Ja, tatsächlich kann der regelmäßige Konsum dieser Produkte und Lebensmittel zu einer Abhängigkeit führen. Ernährungsexperten warnen davor und erklären deutlich, dass wieder mehr Aufklärung geschehen müsse, dass Fast Food eben nicht die gute Alternative darstellt, sondern eigentlich die ungesunde Sonderlösung ist. Fett, Zucker und Salz sind in allen dieser Produkte in viel zu hohen Mengen enthalten. Dies sorgt nicht nur für Trägheit und einen verlangsamten Stoffwechsel sondern kann auch auf Dauer schwere Erkrankungen auslösen, wie Diabetes, einen erhöhten Cholesterinspiegel und eine Verfettung. Jetzt wurde bekannt, dass auch Darmkrebs dadurch ausgelöst werden kann. Und dies gilt für alle Menschen! Egal ob Erwachsener, ob Rentner, Jugendlicher oder junger Erwachsener. Schnitzel, Pommes und Burger können also eine echte Risikoquelle darstellen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie im Restaurant zubereitet werden, ob sie aus der heimischen Küche stammen. Auf Dauer hinterlassen sie Schäden. Dies erklärt die US-amerikanische Krebsgesellschaft und bestätigt damit, was Experten im Bereich der Ernährung seit Jahren predigen. Früher erkrankten an Darmkrebs vor allem ältere Menschen mit Übergewicht und einem ungesunden Lebensstil. Heute trifft es vermehrt jüngere Menschen unter der Altersgrenze von 20 Jahren.

 

 

 

Es hilft nur eine radikale Umstellung

 

 

 

Hat sich diese Ernährungsweise erst einmal im eigenen Alltag etabliert, so ist es schwer, selbst bei schlechtem Gewissen, die Finger von Fast Food zu lassen. Denn eine Routine oder Angewohnheit lässt sich recht schnell antrainieren. Ablegen kann man sie aber umso schwerer. Leider wird Darmkrebs häufig recht spät erkannt. Dies liegt vor allem an den kaum vorhandenen Symptomen. Und Hand aufs Herz: Wer rechnet schon im Alter von 16 Jahren damit, dass er an Darmkrebs erkrankt, weil er in seinem, noch recht jungen Leben, zu viel Fast Food konsumiert hat. Aufklärungsarbeit soll nun geleistet werden, damit diese Gefahr künftig gebannt werden kann und wirklich jeder erkennt, dass Fast Food nicht die Ernährungsweise darstellt, die man für sich als alltäglich empfinden sollte. Denn als erstes zerstört man sich die Darmflora, welche unbedingt nach, beziehungsweise während der Umstellung wieder aufgebaut und gestärkt werden muss. Dazu bieten wir passende Produkte an, welche Sie ohne Rezept zu sich nach Hause bestellen können. Dies gilt übrigens für all unsere Artikel. Wählen Sie in Ruhe aus unserem umfangreichen Angebot aus und nutzen Sie so die zahlreichen Unterstützungen für jeden Bereich und jede Lebenslage. Dennoch möchten wir kurz darauf eingehen, dass Ergänzungen nur zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung eingenommen werden sollten. Sie dienen weder dazu eine Mahlzeit zu ersetzen, noch als alleiniges Nahrungsmittel gesehen zu werden. Bitte halten Sie sich an die Dosierungsanweisungen in der Anleitung, welche Sie in der Packung vorfinden. Bitte dosieren Sie keines unserer Produkte über. Denn wir bieten Ihnen hochwertige Nahrungsergänzungsmittel für verschiedene Bedarfe an. Aufgrund der hohen Qualität, sollten Sie diese auch entsprechend behandeln. Eine schrittweise Umstellung der Ernährung kann die richtige Entscheidung darstellen. Hierbei ist zwingend erforderlich, genau zu wissen, welche Nähr- und Vitalstoffe täglich auf den Tisch kommen sollten. Dieses Wissen können sich alle auch über das Internet aneignen, oder sich einen individuell, auf die eigene Situation zugeschnittenen Ernährungsplan beim Experten erstellen lassen. Bei der Ernährungsberatung können diese Pläne ebenfalls erstellt werden. Diese ist in der Regel sogar kostenfrei, denn die Krankenkassen übernehmen die Gelder meist dafür. Um dies abzuklären, sollte der Versicherer kurz befragt werden.

 

 

 

Einfache Ernährungstricks für den Alltag

 

 

 

Frisch gekochte, und selbst zubereitete Speisen haben den Vorteil, dass wir selbst bestimmen können, was drin sein soll. Wir können die Lebensmittel selbst einkaufen und so die Ernährung zusammenstellen, wie wir sie benötigen und wünschen. Damit kann der Körper hochwertig unterstützt werden. Im Alltag kann es allerdings heute häufig zu Zeitmangel und Stress kommen. Wer hier entspannter in den Tag gehen möchte,kann vorkochen und hat somit dennoch immer das gute Gefühl, genau zu wissen was er isst. Snacks, wie Gemüse oder Obst und Salate können auch unkompliziert mit ins Büro genommen werden. So ist auch auf der Arbeit gesichert, dass exakt die Nahrungsmittel konsumiert werden, die auf dem Ernährungsplan stehen. Um eingelagerte Fette und Gifte loszuwerden, sollte regelmäßiger Sport in den Tagesablauf eingebunden werden. Dies regt den Stoffwechsel an, der dann wiederum dafür sorgt, dass diese Stoffe gelöst und aus dem Körper transportiert werden können. Bei Kindern sollte eine Gewichtsreduktion sowie eine Ernährungsumstellung stets in Begleitung von Experten stattfinden. Sie befinden sich noch in ihrer körperlichen Entwicklung und haben daher einen anderen Bedarf an Energie und Nährstoffen, wie ein Erwachsener. Auch sollten bei jedem Menschen hin und wieder die Blutwerte gecheckt werden. Denn diese zeigen klar auf, ob ein Mangel besteht, oder der Körper von einem Stoff zu viel bekommt. Bei manchen Stoffen kann dies zu gesundheitlichen Problemen führen, denn auch zu viel ist nicht immer gut. Darüber hinaus sollte möglichst frühzeitig den Kindern und Jugendlichen beigebracht werden, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel Abwechslung auf dem Speiseplan funktioniert. Denn wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass ein Erwachsener, der sich schon als Kind mit dem Thema gesunde Ernährung auseinandergesetzt hat, viel einfacher damit agieren und verfügt, logischerweise, über ein sehr breit gefächertes Wissen dazu. Es fällt ihnen dann auch leichter, sich auf Ernährungsumstellungen oder einfache Korrekturen viel leichter einzustellen. Es ist für jeden wünschenswert, dass er sein eigenes Wissen in diese Richtung aufbessert und sich auch immer wieder hier informiert und auf dem Laufenden hält. Gerne können Sie sich auch selbst umfassend in Kenntniss setzen. Wir bieten auf www.decouvie.com einen Blog, welcher mit einem sehr umfangreichen Archiv aufwartet. Dort werden stets neue Themen bearbeitet. Sie können diese Datenbank auch nutzen, sich über die entsprechenden Gebiete auf den neuesten Stand zu bringen.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.