Ist wirklich Fleisch an allem Schuld?

 

Wir hören und lesen derzeit immer wieder, dass der Fleischkonsum an der Entwicklung unserer gesundheitlichen Begebenheiten schuld sein soll. Veganer und Vegetarier werden hier nur nickend zustimmen, wohl in dem Wissen, dass bestimmte Stoffe, die wir über den Verzehr von Fleisch zu uns nehmen, ersetzt werden müssen. Teilweise ist dies aber nicht möglich, da es keine pflanzliche Alternative zur Tierischen gibt. Experten erklären, dass wir unseren Fleischkonsum ändern müssen. Und tatsächlich zeigen Auswertungen klar, dass in Deutschland extrem viel Wurst und Fleisch konsumiert wird. Welche Probleme dies verursachen kann und warum ein reduzierter Fleischverbrauch der Umwelt und der Gesundheit helfen kann, das erklären wir heute hier.

 

 

 

Was wir essen, beeinflusst uns massiv

 

 

 

In jedem Bissen Nahrung stecken Nähr- und Vitalstoffe, Mineralien und Vitamine, Ballaststoffe und Co. In anderen Bissen stecken überwiegend negative Dinge, wie Industriezucker und viel zu viel Fett. Eine ausgewogene Ernährung bietet ein gesundes Gleichgewicht von allen wichtigen Stoffen. Das Ergebnis oder die Folgen der gewählten Ernährungsweise machen sich erst später bemerkbar. Fleisch ist jedoch nicht gleich Fleisch, und nur weil jemand keine vegane oder vegetarische Ernährung bevorzugt, ist er übrigens nicht direkt ein schlechter Mensch. Es kommt wirklich stark darauf an, wie sich unsere tägliche Ernährung zusammensetzt. Schon seit Jahrtausenden essen die Menschen Fleisch als Nahrung. Und das in den verschiedensten Formen und Varianten. Allerdings ist es auch so, dass sich der Konsum drastisch erhöht hat in den letzten Jahrzehnten. Das wiederum hat Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt. Diesen Folgen sind sich viele aber nicht bewusst. Intelligenter ist es, sich auf ein gewisses Maß an hochwertigen Fleischprodukten zu gewöhnen. Denn wer nicht auf den Konsum verzichten möchte, der sollte unbedingt auf die Qualität achten. Vor allem hier, gibt es massive Probleme, wie viele Ernährungsexperten immer wieder erklären. Beginnen wir einmal mit dem Thema, das uns vor allem betrifft: Was geschieht, wenn wir zu viel oder eine mindere Qualität an Fleisch zu uns nehmen? Es ist uns nämlich aufgefallen, dass zwar viele davon reden, dass man keine minderqualitativen Fleischprodukte essen sollte, was aber die Konsequenzen daraus sind, das erklärt einem fast niemand. Genießen wir täglich Fleisch und Wurst, welche von mäßiger Qualität sind, dann bestehen diese Produkte zu einem sehr großen Teil aus verschiedenen Bestandteilen, welche auf den ersten Blick gar nicht auffallen können. Die Wurstwaren werden meist aus Resten, Schlachtabfällen oder verschiedenen Teilen des Fleisches aus niedriger Qualität zusammengesetzt. Einmal durch den Wurstwolf, dann ordentlich Gewürze, Geschmacksverstärker, Zucker, Fette und Knochen dazu, noch einmal gut durchmixen und schon kann die Wurst gepresst und in Form gebracht werden. Beim Fleisch ist dies etwas anders. Hier entscheidet vor allem die Herkunft und Haltung der geschlachteten Tiere über die Qualität. Es ist zwingend ratsam, sich hier ausreichend zu informieren, denn viele Mastbetriebe arbeiten noch immer mit schlechter Nahrung für die Tiere, welche sich dann natürlich auch in deren Fleisch bemerkbar macht. Dazu kommen Antibiotika oder andere Mittel, die die Tiere robust halten sollen. All dies befindet sich dann im Essen. Zudem ist das Fleisch meist sehr fetthaltig und maserig. Natürlich ist diese Massentierhaltung auch für die Tiere absolut nicht gut.

 

 

 

Die Auswirkungen von Fleisch auf unseren Körper

 

 

 

Für Menschen, die so gut wie kein Fleisch essen, oder tatsächlich komplett darauf verzichten, ist der Fall schnell klar: Das Fleisch ist an allem Schuld. An Krankheiten, an der Umweltbelastung, am Klimawandel. Gut, natürlich sind nicht wirklich alle so, denn die meisten Menschen informieren sich auch ausführlich zu diesem Thema. Doch ist es nicht von der Hand zu weisen, dass der Fleischkonsum einen großen Einfluss auf den Organismus und auf die Umwelt haben. Massentierhaltungen verursachen nicht nur Tierleid, sondern belasten auch die Umwelt allgemein sehr stark. Zudem müssen die Tiere von A nach B gefahren werden. Häufig wird für Fleisch ein extrem langer Weg zurückgelegt, sodass dies wieder zu einem erhöhten CO2 Ausstoß beiträgt. Fleisch aus der Region sollte hier also auf jeden Fall die erste Wahl sein. Natürlich ist Qualitätsfleisch und -Wurst teuer als massenproduziertes Fleisch aus der Kühltheke im Discounter. Aber die Qualität ist auch nicht zu vergleichen. Der Körper braucht Stoffe aus Fleisch für einen reibungslosen und vitalen Stoffwechsel und die körpereigenen Funktionen. Ihn aber mit minder qualitativem Fleisch zu belasten kann nicht die Lösung sein. Ernährungswissenschaftler erklären ganz klar, dass der Fokus auf einem eingeschränkten Konsum liegen sollte. Wenn wir Fleisch und Wurst essen, dann möglichst hochwertiges und regionale Erzeugnisse. Dies gilt übrigens auch für Gemüse, Eier und Milch. Doch was kann eigentlich geschehen, wenn wir zu viel Fleisch und Wurst zu uns nehmen? Dies führt zu einem Ungleichgewicht in der Ernährung. Stoffe, die wir über Obst und Gemüse aufnehmen sollten, werden dann durch Proteine und andere im Fleisch enthaltene Stoffe überlagert. Eine ausgewogene Ernährung setzt sich aus einem Gleichgewicht der Stoffe zusammen. Wir können nach und nach Verfetten, an Übergewicht leiden und werden dann auch den Stoffwechsel stark belasten. So lagern wir immer mehr Stoffe ein, die der Körper eigentlich wieder loswerden möchte. Auch der Cholesterinspiegel kann extrem darunter leiden. Zudem können auch innere Organe betroffen werden. Giftstoffe, welche sich im Fleisch befunden haben, werden teilweise im Körper eingelagert und können schwere Probleme verursachen. Das möchte wirklich niemand. Deswegen ist es aber umso wichtiger umzudenken, zu handeln und sich dessen, was man isst, wieder viel mehr bewusst zu werden.

 

 

 

Ohne Fleischkonsum kann es schnell zu Mängeln kommen

 

 

 

Verzichten wir allerdings komplett auf Fleisch, kann es schnell zu Mängeln kommen, die unbedingt im Blick behalten werden müssen. Durch intelligente Nahrungsergänzungsmittel können diese aber adäquat aufgefangen werden. Ein regelmäßiges Blutbild kann helfen, die Mängel frühzeitig erkennen zu können und gegenzusteuern. B12 beispielsweise ist sehr wichtig für den Organismus, und sollte unbedingt ausreichend zur Verfügung stehen. Auch Omega3 und Omega6 Fettsäuren sind essentiell und werden häufig viel zu wenig zugeführt. Generell sollte jeder, egal ob Fleischesser oder nicht, regelmäßig sein Blut überprüfen lassen. Denn so können Mängel, oder eine Fehlernährung schneller erkannt und korrigiert werden. Denn Langfristigkeit bestehende Ernährungsprobleme können schnell schwere Gesundheitsfolgen haben. Möchten Sie Mängel vorbeugen, oder wollen Sie einen bestehenden Mangel beseitigen, so sollten Sie zu Ihrer gesunden und ausgewogenen Ernährung passende Nahrungsergänzungen auswählen. Diese finden Sie bei uns im Shop in hoher Qualität. Dadurch, dass wir keine Versandapotheke, oder Apotheke darstellen, erhalten Sie alle Produkte ohne Rezept. Wählen Sie in Ruhe aus, was Sie benötigen und profitieren Sie das ganze Jahr über von unserem aufwändig zusammengestellten Sortiment. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich sehr gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie unseren fachlich geschulten Support per Telefon, Chat oder Email. Sie finden viele Antworten auf Fragen auch in unserem Blog. Hier stellen wir regelmäßig neue und spannende Artikel zu sämtlichen Themen im Bereich der Ernährung ein. Haben Sie Fragen, oder wünschen Details zu einem bestimmten Produkt, können Sie sich gerne über die Produktbeschreibung informieren. Klicken Sie dazu einfach auf den von Ihnen ausgewählten Artikel, Sie werden dann automatisch weitergeleitet. Dort erhalten Sie Details zu Einnahme, Verzehrempfehlungen und den Inhaltsstoffen. Haben Sie dennoch Informationsbedarf, dann sprechen Sie uns einfach gerne an. Bitte nehmen Sie unsere Nahrungsergänzungen nur so ein, wie dies in der Packungsbeilage beschrieben ist. Keines unserer Produkte ist dazu gedacht, komplette Mahlzeiten zu ersetzen. Sie dürfen nur im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung eingenommen werden und dienen rein als Ergänzung. Besuchen Sie unseren Shop unter www.decouvie.com und lernen Sie die Welt der hochwertigen Qualitäts-Nahrungsergänzungsmittel kennen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.