Kombucha und Nahrungsergänzung clever kombinieren

 

Kombucha, das klingt nach Lifestyle und Aktivität. In Wirklichkeit ist es ein Getränk, das aber genau das möglich machen kann. Denn dieses Getränk hat es wahrlich in sich und damit Sie vitaler werden können und von dem vielseitigen Produkt profitieren können, bieten wir Ihnen sowohl umfangreiche Informationen zu Kombucha als auch ein Rezept. So können Sie, sofern Sie auf den Geschmack gekommen sind, direkt selbst Kombucha zu Hause herstellen. Dann wissen Sie sogar was enthalten ist und können sich darauf verlassen, dass kein industrieller Zucker im Getränk zugefügt wurde. Doch was ist das überhaupt? Kombucha klingt lecker, und das ist es auch. Wir erklären genau worum es sich bei diesem aktuellen In-Getränk handelt. Denn mittlerweile gilt es nicht nur als Durstlöscher, sondern sogar als Superfood. Ein Grund mehr, warum wir uns dieses Lebensmittel genauer ansehen.

 

 

 

Was ist Kombucha?

 

 

 

Viele reden bei Kombucha von einem Tee. Wenn man es jetzt ganz genau nimmt, dann handelt es sich nicht um ein klassisches Teegetränk, sondern viel mehr um ein Teepilz-Getränk. Es hat seinen Ursprung in Asien und und fand seinen Weg über Russland nach Deutschland. Und hier traf Kombucha auf eine große Fangemeinde, die stetig wächst. Und das aus gutem Grund, wie Sie später noch erfahren werden. Kombucha selbst schmeckt richtig lecker und hat einen leicht süß-sauren Geschmack der sehr erfrischen sein kann. Im Prinzip wird Kombucha aus süßem Tee und dem Teepilz fermentiert. Die Mikroorganismen vergären den enthaltenen Zucker. Daraus entsteht dann auf natürliche Weise ein gesundes Endprodukt. Das Getränk ist zudem auch noch sehr kalorienarm. Also ein echtes Meisterwerk. Zudem soll es auch Krankheiten vorbeugen können und zwar jene die sich als Erreger im Darm aufhalten. Hierbei sollte aber dazu erwähnt werden, dass das Getränk regelmäßig genossen werden sollte. Es handelt sich hier nicht um ein hochkonzentriertes Medikament, sondern um ein natürliches Produkt, das auf Dauer seine Wirkung entfalten kann. Dies liegt übrigens an dem sauren pH-Wert, den Kombucha aufweist. Gute Darmbakterien, welche probiotisch agieren können sich durch das Getränk besser entfalten. Davon profitieren auch weitere positive Mikroorganismen. Kombucha kann also die Nährstoff- und Vitamin-Versorgung optimieren, denn er selbst liefer diese. Zudem kann er auch die Verdauung bei ihrer Tätigkeit unterstützen.

 

 

 

Diese Eigenschaften soll Kombucha haben

 

 

 

Das Pilz-Tee-Getränk soll bei Übergewicht helfen, beziehungsweise sogar dagegen schützen. Auch im Rahmen einer gewünschten Gewichtsreduktion kann Kombucha ein super Getränk darstellen, wenn es etwas süßer sein darf und man gerne ein Getränk mit Geschmack wünscht. Denn nicht jeder möchte Wasser trinken. Durch die Inhaltsstoffe hält es den Blutzuckerspiegel im Lot und kann damit gegen Heißhunger-Attacken vorgehen. Weiterhin soll Kombucha sogar vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen können. Wer regelmäßig Kombucha trinkt, kann dafür sorgen, dass der Bildung von Plaques vorgebeugt werden kann. Dies ist ein Risiko bei Gefäßkrankheiten wie beispielsweise dem Schlaganfall und Herzinfarkt. Durch die Inhaltsstoffe und deren Kombination sagt man über Kombucha auch, dass es in der Lage ist den Cholesterinspiegel stabil zu halten. Enthalten sind in diesem Tee-Getränk nämlich so genannte Polyphenole. Diese sind dafür bekannt, dass sie den Cholesterinspiegel senken. Dies wurde sogar an Studien nachgewiesen, bei denen die Probanden an einem erhöhten Blutzuckerspiegel litten. Außerdem kann das Getränk auch wunderbar für eine Detox Kur eingesetzt werde. Sogar Schwermetalle und andere Giftstoffe können von diesem Tee gebunden und aus dem Körper geleitet werden. Ideal ist eine solche Kur im Frühling. Fit und klar im Kopf, so kann nach dem Mittagessen eine gute Tasse Kombucha den Geist wieder fit werden lassen. Viele benötigen nah dem Essen eine Ruhephase und würden sich am Liebsten hinlegen. Das aber geht natürlich nicht im Büro, oder wenn man einfach Leistung zeigen muss und sich diese Ruhe nicht gönnen kann. Durch Kombucha erhält man eine zuverlässige Energiequelle, welche den ganzen Tag über anhalten kann. Auch das Binden von freien Radikalen soll das Getränk können und bietet zudem eine sehr gute Möglichkeit den Vitamin C Haushalt aufrecht zu erhalten. Kombucha ist auch für Veganer geeignet und nur 200 ml Kombucha decken den Tagesbedarf an den B-Vitaminen 1, 2, 6 und 12. Absolut überzeugend, wie wir finden. Wer gerne selbst Lebensmittel erzeugen möchte, findet im folgenden Abschnitt die passende Anleitung dazu. Wer dazu kein geschicktes Händchen hat, kann Kombucha natürlich auch fertig kaufen und genießen. Er wird fast überall mittlerweile angeboten und bietet einen leckeren Durstlöscher für jeden Tag.

 

 

 

Kombucha kaufen oder selbst herstellen?

 

 

 

Eine gute Frage. Generell kann Kombucha auch fertig gekauft werden. Bei den Inhaltsstoffen sollten aber keine Zuckerzusätze zu finden sein, denn natürlicher Kombucha kommt völlig ohne aus. Es ist aber auch möglich das Getränk selbst herzustellen. Dann kann man auf jeden Fall sicher sein, dass keine chemischen Stoffe zugesetzt wurden, und auch kein zusätzlicher Zucker enthalten ist. Der Aufbau wirkt allerdings wie ein kleines Chemielabor, aber die Herstellung von Kombucha macht tatsächlich Spaß. Wer erst einmal erfolgreich das Tee-Getränk hergestellt hat und zudem noch Gefallen daran hat, solche Lebensmittel selbst zu produzieren, kann sowohl viel Geld für fertige Produkte sparen als auch jederzeit auf das gesunde Lebensmittel zurückgreifen. Mit folgender Anleitung kann jeder zu Hause Kombucha herstellen. Auf eine entsprechende Küchenhygiene ist natürlich zu achten.

 

 

 

Für die Herstellung des Tee-Pilz-Getränkes wird ein ausgekochtes, sauberes und damit steriles Gefäß benötigt. Es dient später als so genanntes Reaktionsgefäß. Am Besten hat es ein Fassungsvermögen von zwei bis fünf Litern. Wer weniger Kombucha herstellen möchte nimmt ein entsprechend kleineres Gefäß. Auch Einmachgläser haben sich für den Start bewährt. Alternativ lassen sich auch die Liter auf mehrere Gefäße aufteilen. Als erstes benötigen wir nun den Teepilz, beziehungsweise eine Starterkultur mit Hefe und Bakterien. Diese kann im Handel erworben werden. Sie können sogar online bestellt werden. Nun wird für den Start noch eine Starterflüssigkeit benötigt. Diese säuert die Fermentation zu Beginn etwas an. Damit wird die Umgebung für die Mikroorganismen leicht sauer. Als Richtwert wird 1/10 des späteren Lösungsvolumens benötigt. Die Starterkultur wird übrigens immer mit der Staterflüssigkeit angeboten. So kann sich jeder ein komplettes Starterset für Kombucha auch im Internethandel anfordern. Auf einen Liter Wasser werden nun 70 g Zucker, 7 g Tee bewährt. Wenn der Kombucha anregend sein soll, empfehlen wir die Verwendung von Grüntee oder Schwarztee. Soll er nicht anregend sein können Kräuter- und Früchtetees verwendet werden. Den Tee kurz aufkochen lassen und dann abkühlen. Im Anschluss wird der Tee filtriert und mit der Starterflüssigkeit und der Starterkultur gemischt. Das ist schon der Ansatz für den Kombucha. Die Mischung mit einem Mulltuch oder Küchenpapier abdecken und mit einem Gummiband fest am Gefäß befestigen. Der Kombucha muss nun 10 – 14 Tage ziehen und sollte dabei weder zu viel Wärme oder Sonne abbekommen noch im Luftzug stehen. Ideal ist ein windgeschützter Ort bei 20-22°C. Den Teepilz und 10% des Inhaltes, der jetzt entsteht, kann für den nächsten Kombucha eingesetzt werden. So ist immer genügend Basis vorhanden, um weitere Getränke selbst herzustellen. Welche Teesorten sich am Besten eigenen, finden Sie im Internet. Hier gibt es mittlerweile eine ganz Community für Kombucha. Der zugeführte Zucker ist übrigens wichtig, damit die Bakterien gedeihen können und der Pilz entsprechend fermentiert wird. Das Endergebnis ist überaus lecker und wird garantiert für Begeisterung sorgen. Möchten Sie noch mehr für Ihren Körper tun, dann schauen Sie in unserem Shop vorbei und statten Sie sich mit hochwertigen Nahrungsergänzungen aus, die Ihre gesunde Ernährung auf höchstem Niveau ergänzen können.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.