Hotline: +49 9142 9688-0
Mail: info@decouvie.com
Fragen zum Produkt?
Wir helfen Ihnen!

Menopause: Das Reizthema – wie Begleiterscheinungen behandelt werden können

Von Gut auf Wut in 0,nix!

Gereiztheit ist eine der Hauptmerkmale der Menopause. Die allgemeine Unzufriedenheit mit sich und der Welt und dem eigenen Körper kann dazu führen, dass schon ein Lächeln des Partners die Frau auf die Palme bringt. Während der Wechseljahre stellt sich der Körper hormonell um. Diese Umstellung erfolgt aber nicht in wohl dosierten Schrittchen, sondern kann in Schüben auftauchen. Dazu kommen Schlafstörungen, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Hitzewallungen und teilweise starke Kreislaufprobleme und Blutdruckschwankungen sowie Herzrasen. Schlicht und ergreifend zeigt der Körper deutlich: ich bin absolut im Wandel und hier ist nichts mehr im Lot. Diese Schwankungen können natürlich auch extrem belastend sein und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst sonst sehr in sich ruhende Frauen in der Menopause zu wahren Furien werden. Dies ist aber nicht böse gemeint, denn im Grunde können sie gar nichts dafür. Nun ist es natürlich, dass sich der Körper verändert auch die Begleiterscheinungen sind natürlich und es ist auch natürlich, dass sich viele Männer hiervon völlig überfordert fühlen. Viele erkennen ihre Frauen teilweise nicht wieder, während sie dann wieder ganz normal sind, so wie immer. Aber diese Schwankungen machen nicht nur den Herren zu schaffen, sondern vor allem auch den Damen, welche selbst oftmals von sich und ihren Gefühlswallungen überrascht sind. Viele Frauen gehen in diese Phasen besonderes häufig zum Therapeuten, wie Studien beweisen. Das kann helfen, den Prozess besser zu verarbeiten. Doch auch die Ernährung kann eine große Rolle spielen, damit sich die Frau in ihrem Körper wohler fühlen kann.

Entspannung, was schönes Tun und auf sich achten

Die gesunde Ernährung ist wichtig, damit der Körper die Wechseljahre gut abarbeiten kann. Bekommt er alles was er braucht, so können auch eine Vielzahl an Beschwerden reduziert werden. Wichtig ist, dass Entspannung in den Alltag integriert wird, denn die hormonelle Umstellung ist auch eine Belastung für den gesamten Organismus und die Psyche. Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass keine Mangelerscheinungen im Körper auftreten. Dies ist nicht immer allein durch eine gute Ernährung möglich. Daher wurde Meno-Plex O&P entwickelt, welches als Nahrungsergänzungsmittel helfen kann, den Bedarf an Nährstoffen zu decken und damit Mangelerscheinungen vorzubeugen oder auszugleichen. Meno-Plex, welches über www.decouvie.com erhältlich ist, bietet darüber hinaus eine hohe Wirksamkeit und kann helfen Befindlichkeitsstörungen wie Hitzewallungen in den Wechseljahren zu minimieren. Weiterhin kann es helfen Müdigkeit oder andere Symptome zu lindern. Dabei genügt bereits eine Kapsel pro Tag. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf www.decouvie.com.


Verfasser:
Leoni-Daniela Unfried PR

Kontakt & weitere Informationen:
DecouVie GmbH
Bräugasse 2
D 91799 Rehlingen
Tel: +49 9142 96880
Email: info@decouvie.com

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.