Quantamin - Isländisch Moos gegen Müdigkeit

QuantaMin jetzt mit Isländisch Moos

 

Das einzigartige Phänomen im Pflanzenreich

 

Langenaltheim, 17.01.2011 - In den arktischen Gebieten der nördlichen Hemisphäre sowie den Mittel- und Hochgebirgen gemäßigter Zonen findet man ein außergewöhnliches Gewächs, das "Isländisch Moos". In Europa wurde es zuerst bei den Isländern fester Bestandteil der Heilkunde. Der Ursprung seines Namens liegt daher nicht im geologischen Herkunftsgebiet, sondern im Wissen um seine heilkundige Anwendung. Doch botanisch gesehen ist diese Bezeichnung nicht korrekt, denn "Isländisch Moos" gehört nicht zu den Moosen, sondern zur Gruppe der Flechten. Flechten sind ursprünglich entstanden aus einer untrennbaren (symbiotischen) Verbindung einer Pilz- und Algenart. Daraus haben sich dann jedoch eigenständige Organismen entwickelt, die zu völlig neuen Leistungen fähig sind. Dieses einzigartige Phänomen der Natur erklärt die besonderen Stoffkombinationen und Wirkmechanismen der Cetraria islandica - auch in Bezug auf den menschlichen Organismus.

 

"Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl, das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten." (Andreas Tenzer)

 

Der Atem ist der Hauch der Seele und schafft die Verbindung zum Leben. Die Atemwege öffnen uns für das Außen und lassen uns, zusammen mit dem Verdauungsstoffwechsel, teilhaben an der Fülle der Welt. Mit dem "Isländisch Moos" gewährt uns die Natur Hilfe und Unterstützung, denn es ist reich an schützenden und reiz lindernden Schleimstoffen sowie der Kohlenhydrat ähnlichen Verbindung Lichenin. Dieser optimale Verbund der "Cetraria islandica" kann befreiend, schleimlösend, Auswurf fördernd, Reiz- und Husten lindernd auf die Atemwege wirken - bei gleichzeitiger Schonung der in Mitleidenschaft gezogenen Schleimhäute. Die ebenfalls in der Flechte enthaltenen Bitterstoffe und Flechtensäuren haben sich bewährt zur Mobilisation des Stoffwechsels und der Verdauung, da sie die Säfteproduktion von Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse fördern und die empfindlichen Schleimhäute von Magen, Darm und Speiseröhre regenerieren können. Weiterhin kann das enthaltene Jod die Schilddrüse unterstützen, sowie das Eisen die Blutbildung. Kieselsäure hat die Eigenschaft das Bindegewebe zu stärken, während Spuren von Vitamin A zusammen mit den Schleimstoffen für gesunde Haut und Schleimhäute sorgen können. Die Heilpflanze ist auch dafür berühmt, den Magen zu beruhigen und soll eine regulierende Wirkung auf den Darm und die Verdauung haben. Isländisch Moos kann die Zahl der roten und weißen Blutkörperchen und damit die Abwehrkräfte steigern und empfiehlt sich auch bei Entzündungen der Schleimhäute, Erschöpfungszuständen und in der Rekonvaleszenz. Alles in allem ist das Isländisch Moos ein Geschenk der Natur in der kalten Jahreszeit, die für den Menschen eine besondere Belastung der Atemwege, des Stoffwechsels und Immunsystems darstellt. Es wäre also eine hervorragende Kombination, ein Produkt zu erhalten, das neben der Stärkung des Immunsystems auch eine Unterstützung der Atemwege und des Darmes darstellt. Dies kann Quantamin mit Isländisch Moos sein.

 

 

"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile." (Aristoteles)

 

Wie hängen Darm und Immunsystem überhaupt zusammen? Diese Frage kann sich durchaus stellen. Wer Halsschmerzen oder Hustenreiz verspürt ist mit Isländisch Moos gut beraten, denn die langkettigen Zuckerverbindungen, die die Heilpflanze bietet, kann sich über die Schleimhäute legen und bildet somit eine Art Schutzfilm. Darüber hinaus soll das Abhusten von Schleim erleichtert werden, indem die enthaltenen Stoffe dafür sorgen, dass das Sekret aus den Bronchien gelöst wird. Aber was hat dies alles mit der Verdauung und am Ende dem Immunsystem zu tun? Die enthaltenen Schleimstoffe binden im Magen Säure. Das bedeutet, dass so die Möglichkeit besteht, dass die Magenschleimhaut vor Säureangriffen geschützt wird. Wissenschaftler haben Studien mit Flechtensäuren aus Isländisch Moos durch Experimente erstellt. Dabei wurde festgestellt, dass die Heilpflanze auch eine bakterienhemmende Wirkung haben soll. Zudem soll sie sich auch positiv auf das Immunsystem auswirken, indem sie aktivierende Impulse sendet. Diese Flechtensäuren enthalten auch Bitterstoffe, die sich grundlegend förderlich auf Atemwengserkrankungen und Verdauungsprobleme auswirken können. Der Darm ist das Zentrum der körpereigenen Abwehrkräfte und hängt damit eng mit dem Immunsystem zusammen. Wer auf einen gesunden Darm Wert legt, kann häufig bemerken, dass Infektionen, wie Grippe oder Erkältungen weniger auftreten. Es ist also tatsächlich, wie Aristoteles sagte: Die Summe einzelner Teile macht ein Großes aus.

 

Mit Quantamin und Isländisch Moos den Organismus stärken

 

Diese alte Aristoteles Weisheit gilt sicher für die außergewöhnlichen Verbindungen der Cetraria islandica, aber noch intensiver für die Kombination von "Isländisch Moos" mit Ballaststoffen und ayurvedischen Gewürzen. Diese einzigartige Komposition gilt als sanfter Begleiter von der schweren kalten Jahreszeit in einen leichten und beschwingten Frühling. "QuantaMin®" wandelt Übergewicht zu Wunschgewicht, erleichtert den Körper, schützt vor Erschöpfung, verleiht Energie und unterstützt den Stoffwechsel. Dies ist ein wichtiger Punkt, denn vor allem der Stoffwechsel sollte bei allem nicht vergessen werden. Er ist dafür zuständig, Schad- und Giftstoffe sowie Abfallprodukte aus dem Körper zu transportieren. Er löst sie dabei aus den Zellen und der Organismus kann sie so ausscheiden. Allerdings benötigt der Körper den Stoffwechsel auch, um Nähr- und Vitalstoffe in die Zellen zu transportieren. Ist also auch er lahmgelegt, so funktioniert eine Stärkung des Immunsystems nur bedingt. Das bedeutet also, dass der Organismus nur dann sein Immunsystem gestärkt bekommt, wenn Verdauung und Stoffwechsel in Kombination ins Gleichgewicht gebracht werden. Durch hochwertige Nahrungsergänzungsmittel kann dies gelingen. Dabei muss individuell ermittelt werden, welcher Bedarf wirklich besteht. Ein Kombinationspräparat kann nur dann erfolgreich sein, wenn alle anderen „Baustellen“ im Körper behoben wurden. Wer sich erschöpft fühlt und abgeschlagen, regelmäßig an Infekten leidet und zudem unter Verdauungsbeschwerden leidet, sollte zu erst die Verdauung und die Darmflora wieder ins Lot bringen.

 

Nahrungsergänzungsmittel bedarfsgerecht kombinieren

 

Für die Stärkung des Darmes und die damit verbundene Darmflora bietet Decouvie spezielle Produkte an. Diese können dann das Immunsystem stärken, da die Verdauung entsprechend reguliert wurde. Berücksichtigen Sie immer dabei, dass es sich nicht um Medikamente handelt, die Nahrungsergänzungsmittel aber genauso behandelt werden sollten. Beachten Sie immer die Dosierungsanleitung und lesen Sie die beiliegende Packungsbeilage gründlich durch. Nehmen Sie die Produkte nur ein, wenn Sie diese wirklich für sich als Bedarf ermittelt haben. Zudem kann es ratsam sein, bei der aktuellen Einnahme von Medikamenten, den Arzt vor einer Zufuhr von Nahrungsergänzungen zu befragen. Nicht immer können diese kombiniert werden. Hin und wieder heben sie sich gegenseitig auf, oder hemmen die Wirkstoffe der Medikamente. Da Decouvie keine Apotheke ist, können Sie alle gewünschten Produkte ohne Rezept erstehen. Wünschen Sie einen Support, oder benötigen Hilfe bei einer Bestellung, oder möchten weitere Informationen zu Produkte aus unserem Sortiment, so steht Ihnen unser Support gerne zur Seite. Sie erreichen diesen entweder per Chat, per Telefon oder auch bequem per Email.

 

Einnahme ideal gestalten

 

Die Zufuhr von Nähr- und Vitalstoffen kann im Alltag über Nahrungsergänzungsmittel reguliert werden. Dazu bedarf es allerdings eines gesunden Lebensstils. Wenig Alkohol, kein Nikotin und wenig Koffein tragen dazu bei, dass der Organismus nicht zusätzlich weiter belastet wird. Genügend Bewegung im Alltag regt den Stoffwechsel an und sorgt für die Optimierung der Versorgung und Entschlackung des Körpers. Des Weiteren muss eine gesunde und ausgewogene Ernährung eingehalten werden. Nahrungsergänzungen dienen nicht zum Ersatz von Mahlzeiten und können eine Ernährung nicht ersetzen, sondern lediglich unterstützen und ergänzen. Achten Sie darauf, dass Sie regelmäßige, kleine Portionen über den Tag verteilt zu sich nehmen und stellen Sie sicher, dass Sie täglich bis zu 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Dies alles unterstützt die Gesundheit und kann dazu beitragen, dass Defizite ausgeglichen werden können. Bei Fragen zu Inhaltsstoffen von Produkten von Decouvie finden Sie eine Übersicht zu den Angaben in den Produktbeschreibungen. Selbstverständlich können Sie uns für weitere Details auch gerne kontaktieren. Denn wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.