Hotline: +49 9142 9688-0
Mail: info@decouvie.com
Fragen zum Produkt?
Wir helfen Ihnen!

Traditionelle chinesische Heilspeisen - alles Humbug?

Wie sind Heilspeisen entstanden?

Viele verwechseln Heilspeisen mit Heilfasten. Das hat aber beides wenig gemeinsam. Zwar geht es bei den Heilspeisen auch maßgeblich darum, den Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen und Gifte zu entfernen, doch dabei sollen sie auch gleichzeitig gegen Symptome einer Krankheit helfen und den Körper dabei unterstützen die Ursache der Krankheit zu beseitigen. Entstanden sind diese Gerichte, für die es heute noch Rezepte gibt, die in China und Asien häufig angewandt werden, bereits vor vielen vielen Jahrhunderten. Damals wurden speziell zusammengestellte Zutaten gekocht und dem Patienten gereicht. Jedes Gericht soll gegen eine entsprechende Erkrankung helfen. Ganz banal gesagt ist dies mit der guten alten frisch gekochten Gemüsesuppe zu vergleichen, welche viele bei Magen-Darm-Erkrankungen zu sich nehmen. Hier soll der Körper Mineralstoffe und Vitamine erhalten, welche er während der Erkrankung ausscheidet. Jetzt ist es aber so, dass die Heilspeisen aus dem asiatischen Raum deutlich tiefer gehen können. Shiitake zum Beispiel ist oft in Heilgerichten zu finden, da er eine antibakterielle Wirkung haben soll und daher viele Infekte abtöten kann. Neben den Eigenschaften von Shiitake weisen viele andere Lebensmittel ebenfalls positive Wirkeigenschaften auf den Körper auf, welche dann in den Gerichten ausgenutzt werden. Wer also die traditionelle chinesische Medizin als Humbug bezeichnen möchte, kann dies gerne tun, allerdings haben Wissenschaftler herausgefunden, dass die Gerichte tatsächlich wirken. Vorausgesetzt ist hier allerdings, dass sie wirklich streng nach entsprechendem Rezept gekocht werden.


Für welche Erkrankungen gibt es Heilspeisen?

Heilspeisen gibt es vor allem für Erkrankungen der Atemwege, den Magen-Darm-Bereich sowie gegen Krämpfe. Aber auch gegen Infekte, bakterielle Krankheitserreger sowie gegen Abgeschlagenheit und Schlafstörungen. Die speziellen Rezepte sind heute sogar im Internet zu finden. Beim Kauf der Zutaten sollte besonderes auf hochwertige Lebensmittel geachtet werden. Außerdem sollten diese möglichst frisch sein, sofern es das Rezept verlangt. Genau dies ist auch der Fall bei Nahrungsergänzungsmitteln. Wer seinen Körper stärken und kräftigen möchte, so wie es Heilspeisen tun, aber keine Zeit hat aufwändige Rezepte umzusetzen, sollte auf hochwertige Präparate zurückgreifen. Vergleichbar mit der hohen Wirksamkeit der ausgewählten Lebensmittel können Nahrungsergänzungsmittel, welche von bester Qualität sind, den Körper ebenfalls unterstützen gesund zu bleiben oder zu werden. Das Produkt Quantamin ist ein solches Präparat, welches unter strengen Richtlinien und ausschließlich aus hochwertigen Zutaten produziert wird. Hier spielt sogar die japanische Medizin mit ein, denn das Wissen über bestimmte Essenzen wurde hier als Basis genutzt. Informationen zu diesem Produkt sowie zu weiteren wirksamen Präparaten erhalten Interessierte unter www.decouvie.com.
 
Verfasser:
Leoni-Daniela Unfried PR

Kontakt & weitere Informationen:
DecouVie GmbH
Bräugasse 2
D 91799 Rehlingen
Tel: +49 9142 96880
Email: info@decouvie.com

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.