Was ein Saftladen! Diese Säfte sollten bei einer gesunden Ernährung nicht fehlen

Saft an Saft an Saft an Saft – Was ist wirklich gesund?

Tests haben ergeben, dass sowohl abgepackte Säfte, als auch die aus dem Kühlregal sich in keinster Weise großartig Unterscheiden. Verbraucher sollten schlicht und ergreifend auf der Packung nachlesen, welche Zusatzstoffe im Saft enthalten sind. Ideal ist ein Produkt, das keinen zusätzlichen Zucker oder Konservierungsstoffe zugefügt bekommen habt. Perfekt ist ein Saft, wenn er zu 100 % rein und bio ist. Nun ist aber die Frage, welche Säfte, aus welchen Obstsorten wirklich gut sind für den Körper. Wer beispielsweise Probleme mit der Blase hat, sollte zur Stärkung hin und wieder ein Glas Cranberry Saft zu sich nehmen. Dieser kann die Blase stärken und gegen Entzündungen vorbeugen. Generell sind alle roten Säfte hervorragend geeignet, um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Tomatensaft ist ein super Getränk für jeden Tag. Ein bis zwei Gläser Tomatensaft wären eine ausgezeichnete Sache. Der Saft sättigt, enthält viele wichtige Stoffe und kann zudem auch beim Abnehmen helfen. Gemüsesäfte sind eine gute Alternative zu den vielen süßen Säften aus Obst.

Trinkst du gerne Limo? Dann kommt hier die Alternative

Wir wissen alle, dass Limo nicht das beste Getränk ist für unseren Körper. Wem aber Wasser auf Dauer zu fahl schmeckt, der sollte einmal Traubensaftschorlen kosten. Hier genügt es schon ein Viertel des Glases mit Traubensaft (dunklem) aufzugießen und den Rest mit Wasser zu füllen. Schmeckt super lecker und sogar Kinder sind von dem Geschmack begeistert. Bitte bei Traubensäften nicht übertreiben. Zwei bis drei Gläser sind okay am Tag, aber wer deutlich mehr trinkt und den Saft zu wenig verdünnt, kann schnell Durchfall bekommen. Apropos Durchfall: Wer regelmäßig unter Verdauungsstörungen leidet, sollte einmal mit Sauerkrautsaft entschlacken. Aber Vorsicht: Das ist nichts für empfindliche Därme. Es kann zu Blähungen kommen daher maximal 1 Glas am Tag genießen. Bei Verstopfung kann der Saft ebenfalls helfen, diese zu lösen. Außerdem ist er sehr reich an Vitaminen und Nährstoffen.


Selber gepresst und selbst gemixt

OB als Smoothie oder in Form von frisch gepressten Säften. Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Sicherlich gilt es immer noch am gesündesten einen selbst zu bereiteten, frisch gepressten Saft zu genießen. Hier sind alle Nährstoffe unverändert enthalten. Eine Saftpresse anzuschaffen, kann eine sinnvolle Investition sein. Wer sich über verschiedene Rezepte im Internet kundig macht, wird garantiert schnell seine persönlichen Favoriten finden.

Besuchen Sie die Seite www.decouvie.com, um sich tiefer gehend über eine gesunde Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel zu informieren.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.