Wenn der Darm rebelliert - Im Herbst kann es zu Verdauungsproblemen kommen

Haben Sie auch manchmal das Gefühl, dass immer dann, wenn sich das Wetter ändert und die Jahreszeit wechselt, der Darm verrückt spielt? Da sind Sie nicht alleine, denn sowohl im Herbst als auch im Frühjahr gibt es viele Menschen, die unter Darmproblemen leiden.

Der Grund ist recht einfach: Einmal werden wir aktiver und der noch träge Darm muss erst aus dem Winterschlaf. Und zum Zweiten werden wir träger und der noch aktive Darm muss erst wieder auf die gemütliche Zeit herunterfahren.

Zudem verändern wir auch unsere Essgewohnheiten mit dem Wechsel der Jahreszeiten. Im Frühling wird die Kost meist leichter und Ballaststoffreicher, da wir mehr Gemüse zu uns nehmen. Im Winter wird sie etwas deftiger und häufig auch fettiger. Mit all diesen Dingen muss der Darm zurecht kommen. Doch es gibt sogar noch viel mehr Punkte, die hier eine Rolle spielen.

Warum kommt es zu Verdauungsproblemen

Hier möchten wir nicht zu allgemein bleiben, wen es um die Beantwortung dieser Frage geht. Konkret orientieren wir uns heute bei dieser Antwort vor allem am Wechsel der Jahreszeit. Im Herbst schaltet der Organismus vom Sommer auf den Winter um. Damit verbunden ist nicht nur der Wechsel der Temperaturen, von warm auf kalt, sondern auch die Menge an Tageslicht, die der Körper erhält.

Bekanntermaßen scheint die Sonne eher weniger. Beziehungsweise ist die Zeitspanne, in der wir überhaupt pro Tag Licht bekommen, eher begrenzt. Sonnenlicht, vor allem aber UV-B Strahlung, hat einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und auf zahlreiche Funktionen des Stoffwechsels.

Diese Abläufe des Stoffwechsels beeinflussen auch die Verdauung. Dieser Zusammenhang ist etwas komplex und wir möchten ihn herunterbrechen. Im Prinzip hängt der geringe Anteil an UV-Strahlung mit der Produktion von Hormonen zusammen. Haben wir davon recht wenig, so sind wir meist irgendwann nicht mehr gut drauf.

Die Hormone tragen jedoch auch dazu bei, dass der Stoffwechsel aufrechterhalten bleibt. Fährt dieser ebenfalls herunter, und das ist im Herbst und Winter nicht selten, dann fühlen wir uns schläfrig, matt, sind weniger leistungsfähig und können unter Darmproblemen leiden.

Der Zusammenhang zwischen der Verdauung, dem Immunsystem sowie dem Stoffwechsel ist ein enger Kreislauf. Kommt ein Part davon ins „eiern“ dann wird das ganze System unrund. Was das Licht betrifft gibt es ein paar Möglichkeiten, welche durchaus eine Daseinsberechtigung haben.

  • Lichtduschen mit speziellen Leuchten

  • Besuche im Solarium (Wohldosiert)

  • Tageslichtlampen, welche für ein natürliches Licht sorgen können

Je nachdem, für was man sich entscheidet, kann hier durchaus ein Effekt erzielt werden. Lassen Sie sich hierfür jedoch unbedingt vom Fachmann beraten. Bevor Sie exzessive Besuche im Solarium nutzen, welche ein hohes Risiko in sich bergen, wie jedem bekannt ist, sollte Sie lieber eine Tageslichtlampe oder eine Lichtdusche probieren.

Immunsystem stärken – stärkt auch den Darm

Diese Aussage kann übrigens auch anders herum gesehen werden. Denn wenn die Verdauung ideal funktioniert, dann nutzt dies auch dem Immunsystem im hohen Maße. Neben der umgestellten Ernährung, welche wir unbewusst im Herbst durchführen, und dem gesunkenen Anteil an Licht, spielen auch die Temperaturen sowie die Einflüsse von Außen eine Rolle.

Im Herbst und Winter essen wir üblicherweise viel mehr fettigere Speisen, welche zudem stärker gewürzt sind. Dazu kommt der vermehrte Genuss von Alkohol, meist in Form von Glühwein und zuckerhaltige Speisen. Das gehört zur Jahreszeit für viele einfach dazu und ist auch legitim. Nur auf diese Weise ist es recht einfach, dass der Darm irgendwann rebelliert. Verständlich.

Allerdings gibt es Möglichkeiten, wie man eine Darmflora aufbauen kann. Dazu muss verstanden werden, dass eine gute Darmflora mit einem aktiven Immunsystem Hand in Hand spielen. Unser Immunsystem ist extrem wichtig, nicht nur in den aktuellen Zeiten, sondern allgemein. Vor allem in der Erkältungszeit, also Herbst und Winter, muss es unseren Körper sicher schützen können.

Wer häufiger unter Erkältungen leidet, oder sehr anfällig für grippale Infekte ist, sollte einmal nachdenken, ob das Problem vielleicht in der Verdauung liegen könnte. Mediziner sind sich einig darüber, dass das Zentrum unseres Immunsystems in der Verdauung liegt.

Die Stärkung der Darmflora und damit auch die Unterstützung der Verdauung, kann also dazu führen, dass das Immunsystem volle Leistung bringen kann. Doch warum ist das überhaupt so wichtig?

  • 70 bis 80 Prozent aller Antikörper produzierenden Zellen befinden sich in der Darmschleimhaut

  • Sie können nur mit intakter Darmflora agieren

  • Das entspricht Billionen von nützlichen Bakterien

  • Sie verdrängen Viren, schädliche Bakterien oder Pilze

  • Sie bauen Ballaststoffe ab

  • Sie stellen Vitamine her

Dies sind nur wenige Punkte, welche für einen Aufbau einer gesunden und intakten Darmflora sprechen.

Mit probiotischen Produkten die Darmflora aufbauen

Es gibt eine ganze Reihe an so genannten probiotischen Lebensmitteln. Diese sollen die Darmflora stärken und damit auch das Immunsystem unterstützen. Probiotisch ist ein Begriff aus dem Lateinischen und gibt einen Hinweis auf lebende Mikroorganismen. Aus biologischer Sicht sind es Milchsäurebakterien und Hefen. Diese können über die Ernährung aufgenommen werden und gelangen dann im weiteren Verdauungsverlauf im Darm. Durch die gezielte Zufuhr dieser Stoffe kann es gelingen die Darmflora wieder aufzubauen. Diese kann dann die unerwünschten Keime verdrängen und sorgt so wieder für ein intaktes Immunsystem.

Doch wer kann nun schon jeden Tag Unmengen an Trinkjoghurts oder Milchprodukten konsumieren? Denn tatsächlich müsste eine recht große Menge davon jeden Tag verzehrt werden. Und damit nicht genug: Denn sind die guten Mikroorganismen erst einmal angesiedelt, so wollen sie auch gepflegt werden. Dies nennt man dann übrigens präbiotische Ernährung.

Um die Darmflora effektiv aber einfacher aufbauen zu können, wurde Lacto Flor entwickelt. Dieses Produkt kann helfen die Darmflora zu unterstützen und somit einen großen Beitrag zur Erhaltung des Immunsystems beitragen. Lacto Flor 10 ist ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel, das nur so eingenommen werden sollte, wie es in der Packungsbeilage beschrieben ist.

Dosieren Sie das Produkt bitte nicht über, und behandeln Sie es so, als hätten Sie ein Medikament in den Händen. Auch wenn Sie bei uns alles ohne Rezept bestellen können, da wir keine Apotheke oder Versandapotheke darstellen, beachten Sie bitte alle Hinweise, welche das Produkt betreffen, um einen sicheren Umgang zu gewährleisten.

Halten Sie stets eine gesunde und ausgewogene Ernährung ein. Ersetzen Sie keine Mahlzeiten, durch die Einnahme von Nahrungsergänzungen, denn diese sind dafür nicht vorgesehen. Möchten Sie bereits gute Mikroorganismen im Darm unterstützen, so bietet sich eine Ernährung durch folgende Lebensmittel, als Ergänzung zusätzlich an:

  • Flohsamen, Weizenkleie, Leinsamen

  • Topinambur, Schwarzwurzeln und Chicorée

  • Reines Inulin, langkettige Kohlenhydrate

Eine ideale Kombination stellt übrigens die Mischung aus einer probiotischen und präbiotischen Ernährung dar. So kann die Ansiedlung hochwertiger Mikroorganismen unterstützt werden, und jene, welche sich bereits in der Darmflora angesiedelt haben, können gestärkt und erhalten werden.

Vergessen Sie nicht, sich gesund zu ernähren, bewegen Sie sich genug an der frischen Luft und vor allen Dingen: Trinken Sie ausreichend, denn der gesamte Organismus, der Stoffwechsel und die Verdauung sowie die dazu gehörige Darmflora profitieren von ausreichend Wasserzufuhr pro Tag im höchsten Maße.

Haben Sie Fragen zu unserem Produkt Lacto Flor 10, oder zu einem unserer anderen Angebote, so können Sie unseren Support sehr gerne kontaktieren. Wir stehen per Chat, Telefon und Email für sie zur Verfügung. Wenn Sie möchten, dann besuchen Sie uns doch auch gerne auf unserer Facebook Seite und bleiben Sie immer Up to Date. Klicken Sie hier https://www.facebook.com/Decouvie oder kopieren Sie sich den Link in Ihren Browser.

Weitere Informationen und spannende Themen finden Sie auch in unserem umfangreichen Blog. Bleiben Sie gesund und immer auf dem neuesten Stand mit Decouvie.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.