Wir sind alle sauer!

 

Ja, und wie! Und zwar in unserem Körper. Das kann sich auf verschiedene Weise äußern und sagen wir es einmal so: Angenehm ist es nicht! Und wir spüren es auch, aber viele von uns ignorieren es entweder erfolgreich, oder wissen nicht, woher diese Symptome kommen. Häufig lässt sich auch nur schwer der korrekte Rückschluss ziehen, dass es sich um ein aus dem Gleichgewicht geratener Säure-Basen-Haushalt handeln könnte. Wie Sie dies bemerken können, und was Sie dagegen tun können, erklärt dieser Beitrag ausführlich. Zudem sollte noch erwähnt werden, dass Sie grundsätzlich davon ausgehen können, dass Ihr Säure-Basen-Verhältnis nicht korrekt ist, da so gut wie jeder Mensch unter diesem Ungleichgewicht leidet. Die Symptome zeigen sich vor allem in Müdigkeit, Gereiztheit, sinkende Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit sowie Schwindelgefühl oder auch Verdauungsprobleme. Gerne möchten wir auch darauf näher eingehen.

 

 

 

Das richtige Säure-Basen-Verhältnis

 

 

 

Der Säure-Basen-Haushalt hängt eng mit dem bekannten pH-Wert zusammen. Dieser ist für den Körper wichtig und wissenschaftlich festgelegt. Wer einen pH-Wert im Blut von 7,35-7,45 aufweist, hat das perfekte Gleichgewicht zwischen Säure und Basen im Körper erreicht. Doch warum ist dieser überhaupt wichtig? Grundlegend ist er für viele Organe eine wichtige Grundlage. Ohne den richtigen pH-Wert können sie nicht reibungslos funktionieren. Was sich wiederum negativ auf das allgemeine Wohlbefinden, sowie auch die Aktivität und Vitalität auswirken kann. Von Natur aus kann unser Körper die Regulation übernehmen. Ab einem bestimmten Punkt allerdings, ist auch er damit völlig überfordert. Heute sind viele Menschen schlichtweg übersäuert. Das Schlimme daran ist, dass dies ein langsamer und schleichender Prozess ist, welcher sich durch verschiedene Symptome immer wieder bemerkbar macht. Trotzdem ist es oftmals schwierig genau zu eruieren, ob es sich um einen verschobenen Säure-Basen-Haushalt handelt. Im Prinzip kann dies tatsächlich ausschließlich über einen Bluttest ermittelt werden. Ganz klar ist, dass die Ernährung eine massive Auswirkung darauf hat, ob wir übersäuert sind, oder ob alles im Gleichgewicht bleibt. Grundsätzlich unterliegt der Säure-Basen-Haushalt zwar einer Schwankung, aber der Organismus sollte in der Lage sein, dies auszugleichen. Durch die heutigen Ernährungsweisen ist dies aber kaum mehr gewährleistet. Daher braucht der Körper dringend unsere Unterstützung. Doch wie kommen die Säuren überhaupt in unseren Körper? Sie können während verschiedener Prozesse im Organismus selbst gebildet werden. Auf der anderen Seite wird der größte Teil allerdings über die Nahrung aufgenommen. Damit wir hier ein gesundes Maß bewahren können, braucht der Organismus basische Stoffe. Beziehungsweise Stoffe, die basisch wirken. Diese neutralisieren die Säuren, was dann zu einem ausgeglichenen Lot der beiden Gegenspieler führt. Durch den Stoffwechsel, die Lungen, Nieren und die Haut gelangen Säuren wieder aus dem Körper. Hat der Körper aber nicht genügend Basen zum Neutralisieren von uns bereitgestellt bekommen, so gelingt die Ausscheidung der Säuren nur noch bedingt. Der Organismus kann nicht mehr alle Säuren so schnell ausscheiden, wie es nötig wäre. Diese überschüssigen Säuren lagert er dann im Bindegewebe ein. Das ist natürlich überhaupt nicht förderlich für uns. Denn genau dies sorgt am Ende dafür, dass wir uns nicht mehr wohlfühlen. Die Frage ist allerdings, ob das wirklich zu einem Problem werden kann, oder gar gefährlich ist? Dazu hier direkt mehr.

 

 

 

Das kann der falsche pH-Wert auslösen!

 

 

 

Sinkt der pH-Wert des Blutes unter den vorhin genannten Werten, so wird dies als Azidose bezeichnet. Üblicherweise spricht man dann von einer chronischen Übersäuerung, welche auch latente Azidose genannt wird. Kommen wir aber zur vorangestellten Frage: Ja, es kann sogar lebensbedrohlich werden. In so einem Fall spricht man von einer akuten Azidose, welche einen pH-Wert von unter 7,15 aufweist. Dieser Zustand muss zwingend medizinisch behandelt werden und sollte unverzüglich therapiert werden. Wie kann man aber selber überhaupt feststellen, ob man unter einem pH-Wert von den empfohlenen 7,35 liegt? Die zuverlässigsten Daten liefert eine Blutuntersuchung, diese kann man aber nicht einfach zu Hause durchführen. Es gibt zwar Teststreifen in der Apotheke, welche über den Urin einen Wert ausgeben, da dieser aber meist sehr ungenau ist und unser Urin zudem stets aus medizinischer Sicht her im sauren Bereich liegt, sind sie nur wenig aussagekräftig. Sicher gehen können wir also nur durch Untersuchungen des Blutes. Wir selbst können aber viel dafür tun, dass unser Säure-Basen-Haushalt von uns unterstützt wird. Es ist wichtig zu verstehen, warum dies tatsächlich unsere Aufmerksamkeit benötigt, denn bleibt eine chronische Übersäuerung längere Zeit bestehen, und es wird nicht dagegen gewirkt, so können sich Krankheiten wie Migräne, Osteoporose oder auch Rheuma entwickeln. Generell ist es aber nicht so schwer, sich um seinen Säure-Basen-Haushalt zu kümmern. Vor allem sollten wir eine gesunde und ausgewogene Ernährung anstreben, welche mit basischen Lebensmitteln angereichert ist. Zitronen sind übrigens überraschenderweise zwar geschmacklich sehr sauer, wirken sich aber basisch auf den Körper aus. Laugenprodukte, wie Brezeln dagegen regen die Säurebildung im Körper an. Experten raten, dass die Lebensmittel, die wir täglich zu unseren Mahlzeiten konsumieren, zu 70 bis 80 % aus basischen Nahrungsmitteln bestehen sollten. Im Prinzip müssen wir säurebildende Lebensmittel reduzieren, und basische Nahrungsmittel erhöhen. Das ist natürlich leichter gesagt als getan, und daher hat Decouvie ein Produkt entwickelt, dass uns bei der täglichen Ernährung in diesem Bereich unter die Arme greifen kann. PH-Balance ist ein Produkt, das in Form von Tabletten zur täglichen Ernährung eingenommen werden kann. Enthalten sind je Packungsgröße 60 Tabletten, welche Sie ohne Rezept bei uns im Shop bestellen können. PH-Balance dient zur Ergänzung von Kalzium und kann das Säure-Base-Gleichgewicht unterstützen und bei der Regulierung dem Körper behilflich sein.Profitieren Sie bei einer Bestellung von bestimmten Aktionen, wie Rabatten oder kostenfreier Lieferung. Achten Sie dazu einfach auf die Sonderangebote im Shop. Zudem sehen Sie auch direkt, ob Ihr Produkt sofort in den Versand gehen kann. Üblicherweise beträgt die Lieferzeit zwischen ein und drei Tagen. So können Sie alle gewünschten Waren direkt zu sich nach Hause bestellen.

 

 

 

So einfach kann der pH-Wert reguliert werden

 

 

 

Säure-Base Balance ist, wie wir erfahren haben wichtig für den Organismus. PH-Balance von Decouvie kann dabei helfen, diese zu regulieren. Zur Einnahme und Dosierung des Nahrungsergänzungsmittels, lesen Sie bitte die Packungsbeilage und halten Sie sich an diese Angaben. Zudem ist natürlich auch eine gesunde Ernährung und Bewegung, wie Sport oder Spaziergänge im Freien, sehr wichtig für die Gesundheit. Allein durch Sauerstoff kann der Körper gut versorgt werden. Zudem regt dies auch den Stoffaustausch über den Stoffwechsel an, denn über die Lunge scheiden wir Säuren ebenfalls wieder aus. Leider atmen wir diese über die Umwelt in größeren Mengen auch ein, doch wer durch seinen Lebensstil und Produkten, wie beispielsweise PH-Balance, dafür sorgt, dass der Körper in seinen Funktionen unterstützt wird, kann viel für seine Gesundheit tun. Und das einfach so, nebenzu. Darüber hinaus sollte ein Rat, den viele Ernährungsexperten immer wieder mitgeben, wirklich beherzigt werden. Wenig Weißmehl, wenig Zucker und wenig Alkohol. Diese lagern nämlich im Stoffwechsel allerhand Müll ab. Damit unser Körper damit nicht noch zusätzlich belastet wird, und daher noch weiter sauer wird, sollten wir uns dies wirklich zu Herzen nehmen. Der Verzicht auf diese Dinge ist gar nicht so schwer, wie wir denken. Zudem sorgt es übrigens auch für ein gesundes Hautbild, wenn Alkohol und Zucker stark reduziert werden. Probieren Sie es einfach einmal aus. Der Effekt kann schon nach zwei bis vier Wochen sichtbar sein. Reduzieren sollten Sie auch Stress. Wenn dies nicht möglich ist, so sorgen Sie unbedingt für einen entspannten Ausgleich, damit sich Ihr Körper und Geist regenerieren können. Haben Sie noch Fragen, oder wünschen eine Beratung? Dann kontaktieren Sie uns sehr gerne per Email, Chat oder Telefon. Wir sind gerne für Sie da.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.